Regionale Perspektiven auf IBKs „Rücktritt“: CNSP, M5-RFP und ECOWAS zur Übergangsphase

Am 18. August ereignete sich eine aus Kati ausgehende und in der Hauptstadt Bamako ausgeführte Meuterei des Militärs, die den in der Bevölkerung wenig Rückhalt genießenden Präsidenten Ibrahim Boubarcar Keïta (IBK) festnahm und unter Druck am Abend seinen Rücktritt erklären ließ. Nach den turbulenten Stunden des 18. August stellte sich aus den beteiligten Militärs das neu gegründete Nationale Komitee zur Erlösung des Volkes (Comité national pour le salut du peuple, CNSP) vor.